Ausbildung

Humanenergetiker

Humanenergetiker

Sämtlichen körperlichen Beschwerden liegen aus energetischer Sicht Dysbalancen im energetischen Körper und dem seelischen Wohlbefinden zugrunde. Diese Dysbalancen im Energiefeld können zum Beispiel energetische Blockaden, Ungleichgewicht in Aura, Chakren und Meridianen aber vor allem Stauungen und Störungen im feinstofflichen Energiesystem sein.

Der Humanenergetiker deckt diese Störungen und Dysbalancen in Körper, Geist und Seele auf, harmonisiert, gleicht diese anschließend mit unterschiedlichen Methoden aus und trägt zur Regulation des feinstofflichen Systems bei.
Somit kommt das gesamte Energiesystem und der Organismus wieder in Harmonie und Ausgleich und wird letztendlich wieder zur Selbstregulation angeregt.

Die energetische Arbeit des Humanenergetikers kann sowohl präventiv als auch bei Heilungsprozessen eine wertvolle Unterstützung sein.

Inhalt der Ausbildung - Humanenergetiker

Modul 1

– Grundlagen zur Ausbildung
– Grundlagen Energiearbeit
– Zusammenhang Körper-Geist-Seele
– Tensorarbeit
– Allergien und Unverträglichkeiten Teil 1

Das erste Modul startet mit den Grundlagen der Ausbildung und der Energiearbeit. Sie werden lernen die Zusammenhänge von Körper, Geist, Seele und dem Energiesystem zu erfassen. Ebenso beginnen Sie mit dem ersten großen Bereich „Die Tensorarbeit“ – u.a. mit dem Tensor befunden, austesten und dem Vektorenkreis arbeiten.

Modul 2

– Die Energiearbeit mit den Händen
– Die Aura – Arbeiten im Aurafeld
– Die Chakren und Chakraarbeit

Im zweiten Modul beginnen Sie mit der Energiearbeit und der Energie in Ihren Händen. Sie lernen, wie Sie energetische Blockaden im Energiesystem erspüren, befunden und wieder balancieren können. Sie lernen Energien zu übertragen, abzuziehen und den Körper oder bestimmte Bereiche damit zu fluten. Sie lernen die gezielte Auraarbeit (Aura-Schichten, Aura-Farben etc.) aber auch die freie Auraarbeit kennen. Im Anschluss arbeiten Sie mit den Chakren und lernen hier die 7 Hauptchakren, die Nebenchakren, ihre Verbindungen, einen Chakrenausgleich sowie das gezielte energetische „Behandeln“.

Modul 3

– Arbeiten mit den Meridianen
– Energetischer Check-up
– Energetische Schocks
– Allergien und Unverträglichkeiten Teil 2

Modul drei startet mit den Meridianen. Sie erarbeiten, welche Bedeutung die Meridiane der TCM haben; Welche Themen, Dysbalancen oder Konflikte sich hinter jedem Meridian verstecken und welche mit Organen, dem Organsystem oder Funktionskreisen verbunden sind. Sie lernen Verbindungen zu überprüfen, Meridiane zu stimulieren, Energie fließen zu lassen und somit die Meridiane balancieren zu können. Sie lernen einen energetischen Check-up durchzuführen sowie Energetische Schocks zu erkennen und zu transformieren. Den Abschluss bildet in diesem Modul der zweite Teil von Allergien und Unverträglichkeiten.

Modul 4

– Unterstützung bei Schmerzen
– Die Wirbelsäule aus energetischer Sicht
– Die Zähne
– Affirmationen

Im Modul Nummer vier lernen Sie Schmerz und Energiearbeit kennen. Sie lernen Schmerzen als verdichtete Energie zu erspüren und anschließend abzuziehen oder abzuleiten. Danach schauen Sie sich die Wirbelsäule aus energetischer Sicht genauer an. Sie lernen wie die Wirbelsäule aufgebaut ist und welches energetische Thema, konkrete Beschwerden oder Diagnosen hier zugrunde liegen können. Im Anschluss lernen Sie die Zähne und die energetischen Verbindungen im Körper kennen und wie Sie damit arbeiten. Den Abschluss bilden Affirmationen und die Arbeit damit.

Modul 5

– Arbeiten mit der Organuhr
– Raumenergetik
– Arbeit über die Ferne

Sie lernen im Modul Nummer fünf als erstes die Organuhr und das energetische befunden und arbeiten mit den Organen kennen. Im Anschluss lernen Sie mehr über die Raumenergetik. Sie lernen Störfelder, Geopathologien und menschliche Energiefelder zu unterscheiden und im Anschluss störende Energiefelder aufzulösen, zu transformieren und zu harmonisieren. Als letzten Modulpunkt erfahren Sie hier mehr über das energetische Arbeiten und Anwenden über die Ferne.

Modul 6

– Die eigene Praxis
– Rechtliche Grundlagen
– Klärung offener Fragen
– Prüfung
– Zertifizierung

Im letzten Modul Nummer sechs lernen Sie vom Fachmann für Marketing und Praxisgründung alles über rechtliche Grundlagen und Datenschutzhinweise, über Speicherung von Klientendaten bis hin zur professionellen Praxisausstattung.
Am Ende finden noch eine kleine Prüfung sowie die Zertifizierung aller Teilnehmer*innen statt.

Für wen ist diese Ausbildung geeignet

Der Humanenergetiker ist für jeden geeignet, der sich für energetisches Arbeiten am und mit Menschen interessiert.

Es ist eine Komplettausbildung die im Anschluss in Theorie und Praxis befähigt selbstständig in einer eigenen Praxis zu arbeiten.

Aber auch als sehr willkommene Zusatzqualifikation zu anderen Energetik-Ausbildungen (Reiki, System- und Familienaufstellungen, Quantenheilung, Aurachirurgie, Spirituelle Berater und Coaches usw.) oder Therapie-Berufen (Klangschalentherapie, Heilpraktiker, Physiotherapie, Psychologische Berater usw.) und auch für Privatpersonen ist diese Ausbildung bestens geeignet.

Sie lernen sich und Klienten anhand ihrer Themen, Schmerzen oder Symptome zu befunden und adäquate Handlungsschritte zu erarbeiten und anzuwenden.

Nächste Termine:

Gruppenausbildung – 6 Termine
Start: 12.03.2023 | 10-17 Uhr

Weitere Termine werden dann gemeinsam festgelegt.

Kosten: 2.499,00 €
(einmalig zahlbar vor Beginn der Ausbildung oder in 6 Raten a 416,50 €)

Inklusive:

  • Essen, Getränke, Snacks
  • Handouts
  • Teilnehmerzertifikat

Jetzt anmelden

Du hast Fragen oder möchstest Dich anmelden? Rufe gerne an oder sende eine E-Mail:

+49 (0) 6029 / 9849880

info@body-mind-soul.eu